E-Commerce: Digitale Produkte und Dienstleistungen

So funktionieren digitale Produkte (E-Goods)

Das Shopping- und Checkout-Erlebnis für digitale Produkte unterscheidet sich nicht von dem anderer Produkte in Ihrem Store. Um digitale Produktbestellungen abzuwickeln, sendet Ecwid per E-Mail einen Link zum Herunterladen an Ihren Kunden. Kunden können außerdem alle gekauften Produkte über die Bestelldetail-Seite in Ihrem Store herunterladen.

Ecwid sendet erst nach Zahlungseingang eine Benachrichtigung mit dem Download-Link.

Digitale Produkte sind für kostenpflichtige Tarife erhältlich, wobei Premium-Tarife größere Dateien unterstützen. Die Dateigrößenbeschränkungen für Ecwid-Tarife sind:

Venture – 100 MB
Business – 1 GB
Unlimited – 10 GB

Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der E-goods oder deren Downloads, daher können Sie so viele hochladen und verkaufen, wie Sie benötigen.

Ein digitales Produkt hinzufügen

So fügen Sie ein digitales Produkt hinzu:

  1. Gehen Sie zu Ecwid Control Panel → Katalog → Produkte.
  2. Klicken Sie auf ein Produkt, um es zu bearbeiten, oder erstellen Sie ein neues Produkt.
  3. Öffnen Sie den Tab Dateien:

Öffnen Sie den Tab „Dateien“

  1. Klicken Sie auf +Dateien hochladen.
  2. Klicken Sie im Popup auf Datei auswählen:

Wählen Sie die Datei auf Ihrem Computer aus

  1. Wählen Sie die Datei auf Ihrem Computer aus. 
  2. Klicken Sie auf +, um weitere Dateien hinzuzufügen.
  3. Klicken Sie auf Dateien hochladen.
  4. Geben Sie eine Dateibeschreibung ein:

Fügen Sie eine Beschreibung zu der Datei hinzu

  1. Klicken Sie auf Speichern.

Ihre Kunden können erst nach dem Kauf auf digitale Produkte zugreifen.

Download-Links schützen

Sie können Kunden auf zwei Arten daran hindern, Download-Links zu teilen:

  1. Legen Sie eine Lebensdauer für den Link fest – so wird sichergestellt, dass der Link nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch abläuft.
  2. Begrenzen Sie die Anzahl der Downloads pro Link – so können Kunden den Link nur eine bestimmte Anzahl von Malen herunterladen.

Beispiele:

  • Die Lebensdauer beträgt 24 Stunden, die Anzahl der Download-Versuche ist leer: Der Link ist nur für 24 Stunden verfügbar und die Anzahl der Downloads ist unbegrenzt;
  • Die Lebensdauer ist leer, die Anzahl der Download-Versuche beträgt 5: Der Link ist zeitlich unbegrenzt verfügbar, kann aber nur 5-mal pro Bestellung heruntergeladen werden;
  • Die Lebensdauer beträgt 48 Stunden, die Anzahl der Download-Versuche beträgt 3: Der Link ist für 48 Stunden verfügbar und kann 3 Mal pro Bestellung heruntergeladen werden.

So legen Sie diese Beschränkungen fest:

  1. Gehen Sie zu Ihrem Ecwid Control Panel → Einstellungen → Allgemein → Warenkorb & Checkout.
  2. Scrollen Sie zum Abschnitt E-Goods:

Limits für Ihre Downloads festlegen

  1. Legen Sie die Beschränkungen fest:
  • Link Aktivitätsdauer, in Stunden
  • Anzahl der Download-Versuche

Sie können eine der Optionen oder beide gleichzeitig einrichten.

Der Store-Administrator kann jeden Link auf der Bestelldetails-Seite manuell neu generieren oder deaktivieren. Das erneute Generieren eines Links stellt dem Kunden einen neuen Download-Link zur Verfügung, während der erzwungene Ablauf einen Link sofort unbrauchbar macht.

Der Verkauf digitaler Produkte bringt eine gewisse Komplexität in Ihren Online-Store. Hier ist eine kurze Sammlung der häufigsten Fragen zur Verwaltung, Bewerbung und zum Verkauf digitaler Produkte.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich die E-Mail mit Download-Links individuell anpassen?

Sie können die Benachrichtigung, die beim Kauf eines digitalen Produkts gesendet wird, unter Ecwid Control Panel → Einstellungen → Mail ändern.

Lesen Sie für weitere Informationen den Artikel über E-Mail-Benachrichtigungen.

Wie kann ich kostenlose Werbe-E-Goods anbieten?

Es gibt zwei Möglichkeiten, digitale Waren kostenlos anzubieten:

Erste Methode

  1. Erstellen Sie ein Produkt mit Nullpreis.
  2. Hängen Sie eine Datei unter dem Tab „Dateien“ an.

Ihr Kunde fügt dieses Produkt zum Warenkorb hinzu, gibt eine Bestellung auf und erhält Download-Links, ohne etwas zu bezahlen.

Um den Prozess für diese kostenlosen Bestellungen reibungsloser zu gestalten, empfehlen wir Ihnen, die Option „Auswahl der Zahlungsmethode überspringen, wenn der Bestellwert Null ist“ zu aktivieren und Ihren Store so einzurichten, dass er kostenlose Bestellungen automatisch auf den Status „Bezahlt“ setzt. Auf diese Weise erhalten Ihre Kunden nach einer Bestellung sofort einen Download-Link.

Zweite Methode

Sie können eine Datei an ein Produkt anhängen, indem Sie einen Download-Link direkt zur Produktbeschreibung hinzufügen. In diesem Fall muss ein Besucher keine Bestellung aufgeben – er kann die Datei direkt von der Produktseite herunterladen. Das funktioniert so:

  1. Laden Sie Ihre Datei zu einem beliebigen Hoster hoch. Sie können beispielsweise das kostenlose SaberCat verwenden.
  2. Fügen Sie einen Link zu dieser Datei zu Ihrer Produktbeschreibung hinzu.

Wenn Sie diese Methode verwenden, sehen Sie die Downloads nicht in der Bestellliste.

Was passiert, wenn der Download eines Kunden unterbrochen wird?

Wenn Ihr Kunde Verbindungsprobleme hat, setzt die Datei den Download automatisch fort, sobald die Verbindung wiederhergestellt ist.

Dies funktioniert nur, wenn Sie die Anzahl der Downloads nicht begrenzen.