E-Commerce: Ihre Bestellungen verwalten

Wenn Ihr Kunde eine Bestellung aufgibt, werden alle Details in Ecwid Control Panel → Meine Verkäufe → Bestellungen erfasst. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Bestellungen in Ihrem Store verwalten.

Sehen Sie sich unser Video zur Abwicklung von Bestellungen an:

Den Bestellstatus verstehen

Jede Bestellung hat einen Status für die Zahlung und einen anderen für die Abwicklung. Der Zahlungsstatus zeigt den Stand der Zahlung für die Bestellung an, während der Abwicklungsstatus den Stand von deren Bearbeitung anzeigt.

Zahlungsstatus

Der Bestellstatus bezahlt bedeutet, dass Ihr Kunde eine Online-Zahlungsoption gewählt und der Drittanbieter die Zahlung verarbeitet hat. Bereiten Sie diese Bestellung umgehend für den Versand vor und versenden Sie sie!

Der Bestellstatus Zahlung ausstehend kann eines von zwei Dingen bedeuten:

  • Ihr Kunde hat eine Offline-Zahlung ausgewählt und Sie müssen ihn kontaktieren, um die Zahlung zu veranlassen.
  • Die Online-Zahlung Ihres Kunden wurde nicht bearbeitet. In diesem Fall können Sie sich an den externen Zahlungsabwickler wenden, der die Transaktion verarbeitet hat.
Sie können auswählen, ob Bestellungen mit einem Gesamtbetrag von null den Status „Bezahlt“ oder „Bezahlung ausstehend“ erhalten sollen. Wählen Sie den bevorzugten Status für solche Bestellungen aus dem Dropdown-Menü Standard-Zahlungsstatus für Bestellungen mit Gesamtbetrag von null im Ecwid Control Panel → Einstellungen → Allgemein → Warenkorb und Checkout aus. Eine Bestellung kann 0 $ kosten, wenn Sie einen Rabatt von 100 % gewähren, kostenlose Muster anbieten etc.

Der Status Storniert gibt an, dass das Zahlungsportal die Kreditkarte des Kunden nicht autorisieren oder belasten konnte oder dass Sie die Bestellung storniert haben.

Der Status Erstattet oder Teilweise erstattet zeigt an, dass die Zahlung (oder ein Teil der Zahlung) dem Käufer gutgeschrieben (zurückgegeben) wurde.

Zusätzlich zur Aktualisierung des Status der Bestellung in Ecwid müssen Sie den entsprechenden Betrag über Ihren Zahlungsabwickler an Ihren Kunden überweisen, um eine Bestellung zurückzuerstatten.

Abwicklungsstatus

Bearbeitung ausstehend ist der Standard-Abwicklungsstatus für alle neuen Bestellungen, was bedeutet, dass Sie noch nicht mit der Ausführung der Bestellung begonnen haben.

In Bearbeitung gibt an, dass die Bestellung in Bearbeitung ist, aber noch nicht abgewickelt wurde.

Bereit zur Abholung gibt an, dass die Bestellung für die Abholung durch den Kunden in Ihrem Ladengeschäft bereit ist.

Versandt gibt an, dass die Bestellung versendet wurde.

Häufig durch eine Sendungsverfolgungsnummer bestätigt, gibt Zugestellt an, dass das Versandunternehmen die Bestellung an Ihren Kunden geliefert hat.

Keine Lieferung ist für Bestellungen vorbehalten, die Sie nicht liefern werden. Sie können dies für Bestellungen verwenden, die den Status „Storniert“ oder „Erstattet“ haben.

Zurückgesendet ist für Bestellungen vorbehalten, die Ihre Kunden zurückgegeben haben.

Ecwid verwendet AMP-Technologie, um die aktuellen Informationen über den Zahlungs- und Abwicklungsstatus von Bestellungen direkt in der einzigen Bestellbestätigung anzuzeigen, die ein Käufer bei einem Einkauf erhält. Der Käufer kann die dynamische Bestellbestätigung jederzeit in seinem Posteingang einsehen, um den aktuellen Status der Bestellung zu erfahren. Derzeit sind dynamische Inhalte nur für US-Kunden und nur in Gmail verfügbar. Für Kunden, die andere Mail-Clients verwenden, wird der normale statische Inhalt der E-Mail-Benachrichtigung angezeigt.

Verlassene Warenkörbe: Holen Sie Ihre Kunden zurück

Laut einer Studie des Baymard Institute verlassen etwa 70 % der Online-Kunden, die Produkte in den Warenkorb legen, den Store, ohne etwas zu kaufen. Sie können diesen Verlust mit der Funktion „Wiederherstellung verlassener Warenkörbe“ mindern. Unsere Daten zeigen, dass ein Drittel der Kunden, die ihre Bestellung abgeschlossen haben, mithilfe dieser Funktion auf Ihre Website zurückgekehrt sind.

Bestellungen bearbeiten

Gelegentlich müssen Sie Informationen in abgeschlossenen Bestellungen ändern. Mit der Bestellungs-Editor-Funktion von Ecwid können Sie:

  • Artikel in Ihren Bestellungen hinzufügen und löschen;
  • die Produktdetails (SKU, Name, Menge und Preis) ändern
  • die Adresse, den Namen und die E-Mail-Adresse des Kunden bearbeiten;
  • Rabatte hinzufügen und löschen;
  • die Steuern und Versandkosten ändern.

Bestellungen erstellen

Sie können Bestellungen per Telefon oder E-Mail annehmen, um sowohl online als auch offline zu verkaufen. Erfassen Sie diese Bestellungen im Ecwid Control Panel → Meine Verkäufe → Bestellungen und behalten Sie so den Überblick.

Das Erstellen von Bestellungen kann für die Buchhaltung Ihres Stores hilfreich sein. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Bestellungen im Ecwid Control Panel erstellen können.

Bestellungen drucken

Sie können Bestellungen einzeln oder als Stapel im Ecwid Control Panel → Meine Verkäufe → Bestellungen drucken.

Klicken Sie neben einer einzelnen Bestellung auf Rechnung drucken:

Ihre Bestellungen drucken

Sie können auch mehrere Bestellungen auf einmal ausdrucken, indem Sie diese auswählen und auf Massenaktualisierung → Ausgewählte drucken klicken:

Mehrere Bestellungen drucken

Sie können außerdem spezielle Apps zum Bearbeiten und Drucken von Rechnungen, Packzetteln, Verkaufsbelegen und Versandetiketten verwenden.

Umsatzberichte

Sie können Google Analytics, Daten aus einer CSV-Datei oder Tools im Ecwid App Market verwenden, um Umsatzberichte anhand von Bestellungen aus Ihrem Ecwid Store zu erstellen.

Bestellungen exportieren

Um einen Umsatzbericht zu erstellen, Ihre Bestellungen zu analysieren oder die Liste einfach an Ihre Mitarbeiter zu senden, können Sie Bestellinformationen in eine Tabelle exportieren. Dazu sind nur wenige Schritte erforderlich.

  1. Gehen Sie zu Ecwid Control Panel → Meine Verkäufe → Bestellungen.
  2. Scrollen Sie zum Ende der Seite und suchen Sie den Block Bestellungen exportieren:

Bestellungen exportieren

  1. Wenn Sie alle Ihre Bestellungen exportieren möchten, klicken Sie auf Alle exportieren.
  2. Um nur bestimmte auszuwählen, markieren Sie die gewünschten und klicken Sie auf Ausgewählte exportieren.
  3. Daraufhin erscheint ein Popup mit den Exporteinstellungen.
  4. Wählen Sie das Trennzeichen aus (was ist das?):

Wählen Sie das Trennzeichen für Ihre CSV-Datei aus

  1. Wählen Sie die Spalten aus, die Sie exportieren möchten. Standardmäßig sind alle Spalten ausgewählt.
  2. Klicken Sie auf CSV-Datei herunterladen.
  3. Öffnen Sie die heruntergeladene Datei zur weiteren Verwendung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm. Wir empfehlen OpenOffice, da es kostenlos ist und CSV-Dateien nicht beschädigt.

Nummerierung von Bestellungen ändern

Standardmäßig sind Ihre Bestellnummern Zahlen, die bei eins beginnen. Sie können die Bestellnummern in Ihrem Store ändern, indem Sie einige Buchstaben hinzufügen oder bei einer höheren Nummer anfangen.

Wenn Sie nicht zeigen möchten, dass Sie einen brandneuen Store ohne Bestellverlauf haben, starten Sie Ihre Bestellnummern bei 1000.

So ändern Sie die Bestellnummern in Ihrem Store:

  1. Gehen Sie zu Ecwid Control Panel → Einstellungen → Allgemein → Warenkorb & Checkout.
  2. Scrollen Sie nach unten zu Bestellnummer.
  3. Klicken Sie auf Ändern:

Bestellnummern ändern

  1. Geben Sie eine Nummer ein, die Sie als Nummer für Ihre nächste Bestellung verwenden möchten:

Legen Sie die Nummer für Ihre nächste Bestellung fest

Sie können die ID-Nummer über Ihr Ecwid Control Panel nur erhöhen.
  1. In einigen Fällen kann es sein, dass Sie Ihren Nummern ein Präfix oder Suffix hinzufügen möchten. Diese Ergänzungen bleiben für alle Ihre Bestellungen gleich. Einige Nutzer finden es hilfreich, Informationen über die Bestellungen direkt in ihren Bestellnummern hinzuzufügen. So kann beispielsweise MeinStore1-1006-2018 Ihren Shop-Namen und das Jahr mit einem Präfix (MeinStore1) und einem Suffix (2018) beinhalten:

Legen Sie das Präfix und das Suffix für Ihre Bestellnummern fest